Königstein im Taunus

Warnung vor Astbruch

Aufgrund der anhaltenden Hitze und Trockenheit in den vergangenen Monaten ist es möglich, dass an verschiedenen Bäumen im Königsteiner Stadtgebiet Äste abbrechen. Fachleute nennen dieses Phänomen Grünastabbruch.

Durch die Trockenheit und Hitze lässt in den Ästen der Zelldruck und in Folge dessen auch die Spannung im Holz nach und gesund wirkende Äste brechen ab. Zudem bilden die Bäume inzwischen verstärkt Notfrüchte, die das Gewicht der Äste noch erhöhen.

Grünastbrüche sind unvorhersehbar und können auch durch die regelmäßig von der Stadt Königstein durchgeführten Kontrollen an städtischen Bäumen nicht vorhergesagt oder vermieden werden. Sie erfolgen spontan und sind aufgrund fehlender natürlicher Warnhinweise im Vorfeld nicht zu erkennen.

Dort, wo bereits Grünastabbrüche erfolgt sind bzw. Bäume eine große Anzahl an Notfrüchten gebildet haben, hat der städtische Betriebshof bereits Warnschilder aufgestellt wie zum Beispiel auf dem Königsteiner Friedhof und am Sportplatz in Schneidhain.

Zur Vorbeugung von Schäden werden die Bürgerinnen und Bürger um erhöhte Aufmerksamkeit gebeten.