Königstein im Taunus

Rechtsausschuss des Deutschen Städte- und Gemeindebundes tagte in Königstein

Am Montag und Dienstag vergangener Woche tagte der Rechtsausschuss des Deutschen Städte- und Gemeindebundes im Kommunikations- und Trainings-Center (KTC) im Königsteiner Ölmühlweg.

Seit 2016 ist Bürgermeister Leonhard Helm für den Hessischen Städte- und Gemeindebund ordentliches Mitglied in diesem Gremium, in dem sich Vertreter aller Landesverbände der deutschen Kommunen zwei Mal jährlich treffen. Bei den Sitzungen werden die Positionierung und Stellungnahmen des kommunalen Spitzenverbandes in allen wichtigen Rechts-, Personal- und Organisationsangelegenheiten beraten.

Königstein war dieses Mal Gastgeber und mit Helm fachkundig vertreten. Verbunden mit der Tagung mit einer umfangreichen Tagesordnung wurde auch ein ansprechendes Rahmenprogramm geboten.
Fachthemen waren beispielsweise die Erörterung des Koalitionsvertrages 2018 aus kommunaler Sicht, die Digitalisierung in Kommunen, die Asyl- und Flüchtlingspolitik oder Kriminalprävention in Kommunen.

„Es waren konstruktive und ergebnisorientierte Beratungen. Dazu konnten wir Königstein den Bürgermeister-Kollegen aus dem ganzen Land als idealen Tagungs- und Erholungsort präsentieren“, fasst Helm die Ereignisse zusammen.