Königstein im Taunus

Auf den Spuren alter Königsteiner Gasthäuser und Hotels

Zu einem spannenden Vortrag über frühere Gasthäuser und Hotels in Königstein lädt Stadtarchivarin Beate Großmann-Hofmann in die Stadtbibliothek ein.

Es ist bekannt, dass Königstein unterhalb der Burg an der bekannten Fernstraße von Süddeutschland über Frankfurt und Köln nach Antwerpen entstand. Königstein war bereits im Mittelalter Rast-Station Die Reisenden konnten sich hier stärken und ihre Pferde neu beschlagen lassen. So gab es schon seit langem hier stets mehrere Gasthäuser.

Einige dieser „Uraltgasthäuser“ stehen zwar noch, werden aber nicht mehr als Restaurant genutzt. Mit der Entwicklung seit Mitte des 19. Jahrhunderts zu einem kleinen Kurort, der auch von prominenten Gästen und Patienten besucht wurde, entstanden dann nicht nur neue gastronomische Betriebe, sondern auch zahlreiche Pensionen und einige neue Hotels.

Stadtarchivarin Beate Großmann-Hofmann begibt sich in ihrem neuen Vortrag „Alte Königsteiner Gasthäuser und Hotels und ihre Geschichte(n)“ auf Spurensuche nach vergessenen Lokalitäten, wie beispielsweise das Gasthaus „Zu den Königen“, aber auch nach den „Lieblingsgaststätten“ der Königsteiner Vereine und nach den renommierten Hotels. Zu einzelnen Häusern gibt es anschauliche Geschichten und Anekdoten.

Der Vortrag ist am Mittwoch, 18. Oktober, um 20.00 Uhr in der Stadtbibliothek, Wiesbadener Straße 6. Der Eintritt ist frei.
- - - - - - - - - - -
10.10.2017